Warnleuchten WL 8

Heute stelle ich euch den letzten Warnleuchten Typ vor. Diese Warnleuchte ist ein 360° Rundstrahler, der an Fußgänger- und Radwegen verwendet wird. Leuchten vom Typ WL8 führen gewissermaßen ein Schattendasein. Während diese Leuchten z.B. in der Schweiz den Standard darstellen, sind sie im deutschen Straßenverkehr bislang kaum anzutreffen.

Die Warnleuchten vom Typ WL8 haben gegenüber den Richtstrahlern WL1 und WL2 den Vorteil, dass sie das Licht 360° abstrahlen. Das macht sie zur ersten Wahl bei der Absicherung im Bereich von Geh- und Radwegen, Fußgängerzonen usw., wo sie an Absperrschranken, mobilen Absturzsicherungen, Gerüsten, oder Bauzäunen montiert werden. In Zukunft sollen diese Leuchten vom Typ 8 wieder mehr Bedeutung bekommen, denn es ist geplant, sie im Anwendungsbereich der RSA als Standardleuchte für den Einsatz auf Geh- und Radwegen vorzusehen.

Leuchten vom Typ WL8 dürfen nicht auf Leitbaken zum Einsatz kommen, da sie nicht crashsicher sind. Die Montage auf sog. Schutzbaken im Bereich von Geh- und Radwegen ist jedoch möglich. Für die Absicherung bzw. Verkehrsführung im Bereich der Fahrbahn sind Leuchten vom Typ WL8 nicht vorgesehen.

Wer darüberhinaus noch Fragen hat, kann sich gerne bei uns melden oder eins von unseren RSA-Seminaren.